Paul Gauguin
(Paris, 1848-1903, Hiva-hoa, Marquesas, Südsee)
Die Landstrasse, 1884
Öl auf Leinwand, 46 x 38 cm
Signiert & datiert unten links: P. Gauguin 84
Wildenstein 127
Die gemeinsame Arbeit Gauguins mit Pissarro und Cézanne in Pontoise 1881, vor allem aber die nachweislich enge Zusammenarbeit am selben Motiv mit Pissarro in dem Pontoise benachbarten Dorf Osny 1883 mussten Gauguin in dem Vertrauen auf die eigene Leistung bestärken und ihm die innere Gewissheit geben, über die von ihm bewunderten Lehrmeister und Vorbilder hinausgehen zu können. Dies führte dazu, dass Gauguin 1883 ohne Wissen seiner Frau, die in diesem Jahr das fünfte Kind bekam, seinen Bankiersberuf aufgab, um sich ganz der Malerei zu widmen. Um die Lebenskosten für die grosse Familie einzuschränken, zogen Gauguins 1884 nach Rouen. Hier ist im engen Anschluss an die vorausgegangenen Arbeiten in Osny die kleine, impressionistisch gemalte Studie der ländlichen ansteigenden Strasse mit den ziegelrot bedachten Häusern entstanden.