Camille Corot
(Paris, 1796-1875, Paris)
Vier Bäume am Rande einer Ebene, um 1869/70
Öl auf Leinwand, 46 x 38 cm
Signiert unten rechts: Corot
Robaut 1972
Diese Landschaft ordnet Robaut überzeugend dem Spätwerk des Künstlers zu. Die rhythmisch bewegte, flüssige Malerei, zeigt die ausgereifte Handschrift, die sich der Künstler in hunderten ähnlichen, früheren Bildern erworben hat. Dem vorherrschenden Silbergrau wird alles untergeordnet, nur das Rot in der Bluse der Bäuerin, das in den Dächern der Ferne noch einmal zart nachklingt, setzt einen stärkeren farbigen Akzent. Als Träger dieses Farbflecks ist die Bedeutung dieser Bäuerin erschöpft, denn ob sie vielleicht Futter für die Ziege oder Reisig für die Feuerung sammelt, ist für Corot belanglos.